Fortbildung für Mitarbeitende der Gedenkstätten

Buchführung im Gedenkstättenverein

17.3.2017 in Stuttgart

Fortbildungsseminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Gedenkstätten in Kooperation mit der LAGG

Auch Gedenkstättenvereine müssen Rechenschaft gegenüber ihren Vereinsmitgliedern und gegenüber der Finanzverwaltung ablegen. Sie müssen Zahlen und Ergebnisse sauber und nachvollziehbar darstellen. Hier keine Fehler zu machen, ist nicht zuletzt deshalb wichtig, weil es auch um die Gemeinnützigkeit des Gedenkstättenvereins geht.

Der Referent unseres Fortbildungsseminars Herr Martin Posladek, Dipl.-Betriebswirt (FH), ist Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen. Er führt in die Aufgaben und Pflichten eines Vereins hinsichtlich des Rechnungswesens ein, gibt einen Überblick über die Grundlagen der Buchhaltung und stellt steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bis hin zum Jahresabschluss dar. Zudem stellt er bei dem Fortbildungsseminar unterschiedliche Softwarelösungen vor.

  • Termin: Freitag, 17. März 2017 (13.30 Uhr bis 16.30 Uhr) in Stuttgart
  • Ort: Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart, 5. Stock, Raum 524.1. (LpB)
  • Kosten: Fahrtkosten werden erstattet. Keine Teilnahmegebühr

Anmeldung bis zum 31. Januar 2017 bei
Gordana Schumann, Fachbereich Gedenkstättenarbeit
gordana.schumann@remove-this.lpb.bwl.de
Tel. 0711.164099-33

Programm und Anmeldung

Online-Anmeldung




© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de