Fachtagung: Erscheinungsformen des Antiziganismus

»Nichts oder fast nichts hat die Gesellschaft daraus gelernt…« am 13.-14.11.2017 in Bad Urach. Anmeldeschluß: 24.7.2017

Fachtagung, 13. bis 14. November 2017 in Bad Urach, Haus auf der Alb

»Nichts oder fast nichts hat die Gesellschaft daraus gelernt…«
 Erscheinungsformen des Antiziganismus

Eine Kooperationsveranstaltung des Verbands Deutscher Sinti und Roma e.V. Landesverband Baden-Württemberg (VDSR) und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB)

Die Fachtagung thematisiert Erscheinungsformen des Antiziganismus. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft untersuchen historische Entwicklungslinien und gehen in ihren Beiträgen der Frage nach, wo und in welcher Form sich Stigmatisierung und Diskriminierung in der Gegenwart zeigen. Forschungsergebnisse werden vorgestellt, Handlungsfelder vermessen, pädagogische Handlungsoptionen präsentiert. Zudem stellt die neue Forschungsstelle Antiziganismus an der Universität Heidelberg ihre Arbeitsziele vor. Das Programm richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit sowie im kommunalen und zivilgesellschaftlichen Umfeld mit antiziganistischen Einstellungen konfrontiert sind.

Programm Fachtagung "Erscheinungsformen des Antiziganismus" (Download als PDF)

Programm und Online-Anmeldung (Anmeldefrist 24. Juli 2017)






© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de