Alt-Text

„Unsere dunkle, schuldbeladene Vergangenheit darf nicht in den Geschichtsbüchern verschwinden. Sie muss gleichsam dreidimensional präsent bleiben und feste Adressen haben. Dafür sorgen die Gedenkstätten als Impulsgeber eines nachhaltigen Erinnerns.“

Landtagspräsident  Guido Wolf zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2012 im Landtag von Baden-Württemberg



GedenkTag - 8. Mai: 1945 - 72. Jahrestag Kriegsende in Deutschland

Deutschland 1945 – Das "tausendjährige" Nazi-Reich versank in einem Meer aus Blut und Tränen. Als am 8. Mai die Waffen endlich schwiegen, waren mehr als 60 Millionen Menschen tot. Gefallen an der Front, ermordet in Konzentrationslagern, verbrannt in Bombennächten, gestorben an Hunger, Kälte und Gewalt auf der großen Flucht. Als die Welt erfuhr, was in deutschem Namen nicht nur in den Lagern des Regimes geschehen war, kehrte sich der Zorn der Völker gegen Hitlers ganzes Volk.
mehr



Aus den Gedenkstätten:

Besucherstatistik 2016 der Gedenk- und Erinnerungsstätten in BW

Im Jahr 2016 haben 290.872 Personen die Gedenk-und Erinnerungsorte in Baden-Württemberg besucht und 50.000 ehrenamtlich Stunden wurden geleistet. Diese Werte erhob die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) bei der Auswertung der jährlichen Besucherstatistik, an der sich 59 Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen beteiligt hatten. Dies bedeutet einen leichten Rückgang im Vergleich zu den vorherigen Jahren, jedoch ist zu beachten, dass etwas weniger Gedenkstätten Besucherstatistiken einreichten als in den Jahren zuvor.
...mehr


Internetprojekt „Der Liebe wegen“

Startseite des Internetprojektes "Der Liebe wegen"

Die neue Webseite www.der-liebe-wegen.org stellt Menschen im deutschen Südwesten vor, die wegen ihrer Sexualität ausgegrenzt und verfolgt wurden. Das Internetprojekt, erarbeitet von Rosa Hilfe Freiburg e.V. und Weissenburg e.V., Stuttgart, dokumentiert mehr als 250 Biografien.
...mehr


Neue Homepage - Geschichtswerkstatt der Lessing-Realschule in Freiburg

Von 1936 bis 1940 existierte in Freiburg die Zwangsschule für jüdische Kinder. Zwei Jahre lang waren über 60 Schülerinnen und Schüler in zwei Räumen der heutigen Lessingschule untergebracht. Die Geschichtswerkstatt der Schule hat Biografien dieser Schüler aufgearbeitet und nun auch eine Homepage erstellt.
...mehr


KZ-Gedenkstätten gründen Netzwerk der Erinnerung

12 Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen in Baden-Württemberg haben sich am vergangenen Samstag, den 5. November 2016, in Stuttgart zum Verbund der Gedenkstätten im ehemaligen KZ-Komplex Natzweiler (VGKN) zusammengeschlossen. Der neu gegründete Verein will sich wissenschaftlichen, kulturellen und pädagogischen Gemeinschaftsprojekten widmen.
...mehr



BEITRÄGE AUS DEN GEDENKSTÄTTEN -2011 bis 2016
mit Hinweisen auf Veranstaltungen, Aussstellungen und weiterführenden Informationen finden Sie  unter dem Menüpunkt : Aus den Gedenkstätten (Unter Start, in der linken Menüstruktur dieser Seite)



 

Ausstellung Georg Elser

 

Vom 21.2. bis 3.4.2017 in der Stadtbibliothek Pforzheim und vom 10.3 bis 21.4.2017 im  Rathaus Möglingen.
weitere Informationen

 
 
 
 
 

LAGG Sprecherrat 2016

 
Der neue Sprecherrat (von links nach rechts): Dr. Martin Ulmer, Thomas Stöckle, Dr. Andrea Hoffend, Dr. Nicola Wenge, Marco Brenneisen, Carola Grasse, Felix Köhler, Jost Grosspietsch

Bei der Jahresversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen (LAGG) wurde im März 2016 der Sprecherrat neu gewählt. Dem Gremium gehören acht Mitglieder an und wird jeweils für zwei Jahre gewählt.
LAGG-Sprecherrat

 
 
 
 
 

Rückblicke

 

Fachtagung: „Späte Aufarbeitung“
(27.-28.06.2016) Lebenswelten und Verfolgung von LSBTIIQ-Menschen im deutschen Südwesten
mehr...


Fachtagung: „Ideengeschichte – Täterschaft – Aufarbeitung“
(25.06.2015) Die badischen und württembergischen Anstalten und die NS-„Euthanasie“-Verbrechen
mehr...


Fachtagung: „Aktives Erinnern“
(11.-12.06.2015) Jugendliche als Akteure historisch-politischer Bildungsarbeit.
mehr...


Fortbildung: Das KZ Natzweiler und seine Außenlager (16/23. 04. 2015):
Fortbildung zum Leitfaden für den Besuch von Gedenkstätten in Frankreich und Baden-Württemberg.
mehr...


Reihe "Erinnerungskultur – Erinnerungskonflikte 2015"
(28.01.2015, 19.03.2015, 10.04.2015 u. 04.05.2015) Gesprächsabende über aktuelle Fragen zur Vergangenheit: 70 Jahre nach Kriegsende
mehr...


 
 
 
 
 

Ausstellung KZ Natzweiler "Freiheit - so nah, so fern"

 

Die Ausstellung kann ausgeliehen werden
weitere Informationen

 
 
 
 
 

Mössinger Generalstreik - Multimedia-Reportage

 

Studierende der Uni Tübingen haben die Geschichte des Mössinger Generalstreiks von 1933 filmisch aufbereitet und in diesem Multimedia-Angebot veröffentlicht. Neben der Chronologie des Streiks beschäftigt sich die Seite mit der kollektiven Erinnerung an das Ereignis und deren Entwicklung von der unmittelbaren Nachkriegszeit bis in die Gegenwart.
Multimedia-Reportage

 
 
 
 
 

NS-'Euthanasie'-Verbrechen - Grafeneck

 

Grafeneck auf der Schwäbischen Alb steht für den Beginn der industriellen Ermordung von Menschen im NS-Staat. Vor 75 Jahren, am 14. Oktober 1939, wurde das Samariterstift Grafeneck beschlagnahmt. Wenige Wochen später, im Januar 1940, begannen die Nationalsozialisten dort eines ihrer „arbeitsteiligen staatlichen Großverbrechen“. 

... weitere Informationen

 
 
 
 
 

Filmprojekt: "Mehr als alte Steine - Wie Geschichte erlebbar gemacht wird"

 

In Zusammenarbeit mit der LpB erstellten Studierende der Hochschule der Medien, Stuttgart (HdM) im Rahmen der Lehrveranstaltung „Videoproduktion“ einen Film über die Gedenkstättenarbeit in Baden-Württemberg.
Film u. Infos

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de