Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Grundsätze für die Förderung von Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen in Baden-Württemberg

Grundsätze für die Förderung
von Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen in Baden-Württemberg
vom 01.06.2016

Grundsätze für die Förderung von Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen


Inhalt:

1. Gedenkstätten - Teil der politischen Kultur Baden-Württembergs

2. Charakteristik der Gedenk- und Erinnerungsstätten (Geltungsbereich)

3. Grundlagen der Förderung

4. Ziele der Förderung

5. Formen der Förderung

6. Beirat

7. Verfahrensregelungen
7.1    Förderungs- und Finanzierungsart
7.2    Antragstellung und Zuwendungsverfahren bei institutioneller Förderung
7.2.1   Abrechnung bei institutioneller Förderung
7.3    Antragstellung und Zuwendungsverfahren bei Projektförderung
7.3.1   Abrechnung bei Projektförderung
7.3.2   Festlegung von Förderschwerpunkten

8.    Förderfähige Projektmaßnahmen
8.1    Angebote der historisch-politischen Bildung
8.1.1    Pädagogische Maßnahmen
8.1.2    Didaktische Hilfsmittel
8.1.3    Gedenkstättenpädagogische Materialien
8.2    Sicherung der wissenschaftlichen Grundlagen
8.2.1    Wissenschaftliche Forschung und Dokumentation
8.2.2    Konservatorische Maßnahmen
8.3    Eigene Ausstellungen
8.4    Seminare und Fachtagungen
8.5    Bedeutende Einzel- und Gemeinschaftsprojekte
8.6    Ausschluss von der Förderung

9.      Inkrafttreten


 

 

Bis zum 1. Oktober 2016 müssen die Anträge beim Fachbereich Gedenkstättenarbeit eingegangen sein.
Der Förderbeirat, der paritätisch mit Vertretern der LpB und der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen (LAGG) besetzt ist, entscheidet am 20. November 2016

 

Anträge können angefordert werden bei:
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Abt. 3 Demokratisches Engagement
Fachbereich Gedenkstättenarbeit
Paulinenstraße 44-46
70178 Stuttgart
Fax: 0711-16409955
Email: gedenkstaettenarbeit@remove-this.lpb.bwl.de

Sie können die  Anträge auch online abrufen hier

Nach oben