Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 
Historische Erinnerungsstätte

Erinnerungsstätte Matthias Erzberger




Kontaktdaten:

Mühlsteige 21
72525 Münsingen-Buttenhausen

Telefon: 07381 182-115
Telefax: -
E-Mail: Steffen.dirschka@remove-this.muensingen.de
Homepage: www.hdgbw.de/ausstellungen/dezentrale-ausstellungen/matthias-erzberger/

Träger der Einrichtung
Stadt Münsingen

Kontakt-/Verwaltungsadresse
Stadtarchiv Münsingen
Steffen Dirschka
Marktplatz 1
72525 Münsingen
Tel. 07381 182-115
Steffen.dirschka@remove-this.muensingen.de

Öffnungszeiten
April bis Oktober
sonntags und feiertags 13.00 – 17.00 Uhr
Während der Winterpause sowie außerhalb der Öffnungszeiten kann die Erinnerungsstätte auf Anfrage für Gruppen ab mindestens 7 Personen geöffnet werden.

Eintrittspreise
Erwachsene 2 Euro
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Schulklassen: frei
Führungen: 30 € zuzüglich zum Eintrittsgeld

Führungen
Kostenloser Audio-Guide.
Anmeldungen für eine Führung werden bis spätestens drei Wochen vor dem Termin entgegengenommen.
Tel: 07381 182-115


Kurzdarstellung

Erinnerungsstätte Matthias Erzberger

Matthias Erzberger war ein wichtiger Wegbereiter der deutschen Demokratie. Der katholische Politiker hatte sich schon im Kaiserreich für mehr Rechte des Parlaments eingesetzt. In der zweiten Hälfte des Ersten Weltkriegs trat er für einen Verständigungsfrieden ein. Im November 1918 unterzeichnete er im Auftrag der Reichsregierung den Waffenstillstandsvertrag von Compiègne, der die Kampfhandlungen des Ersten Weltkrieges beendete. Als Reichsfinanzminister reformierte er das deutsche Steuer- und Finanzsystem und schuf Strukturen, die bis heute Bestand haben. Weil er sich uneingeschränkt für die neue Demokratie einsetzte und den Mut hatte, unpopuläre Lösungsvorschläge für die Folgen des verlorenen Krieges zu machen, wurde er 1921 von Nationalisten ermordet. In Erzbergers Geburtshaus erinnert seit 2004 eine vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg erarbeitete Dauerausstellung an diesen wichtigen Politiker. Die Stadt Münsingen betreibt die Erinnerungsstätte, unterstützt durch Ehrenamtliche des Geschichtsvereins Münsingen.

Eine ausführliche Darstellung zu Matthias Erzberger und der Erinnerungsstätte mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Erinnerungsstätte Matthias Erzberger (Paula Lutum-Lenger, 3 Seiten, PDF 208 KB)


Weitere Informationen

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe





Zurueck