Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Dokumente und Texte

Auf diesen Seiten finden Sie Dokumente, Reden und Beiträge zu den Gedenkstätten in Baden-Württemberg und zur Erinnerungskultur im Land.

Nach oben

Gedenkrede zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

von Muhterem Aras MdL, Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg

Die Rede von Landtagspräsidentin Muhterem Aras bei der Gedenkfeier zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus im Landtag von Baden-Württemberg am 27. Januar 2017 in Stuttgart im Wortlaut:
Download der Rede (PDF)


Landtag BW in Stuttgart, am 27. Januar 2017: TOP 1 Gedenkstunde des Landtags von Baden-Württemberg am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.
(Veröffentlicht auf YouTube (Rednerpult4k) am 04.08.2017)

Nach oben

Konzeptionsentwurf „Kultur 2020"

Kunstpolitik für Baden-Württemberg“

Die vom Landtag gemeinsam verabschiedete Konzeption „Kultur 2020. Kunstpolitik für Baden-Württemberg“ enthält ein klares Bekenntnis zu den Aufgaben und Leistungen der Gedenkstätten.

Dort heißt es:

„Gedenk- und Erinnerungsstätten sind Teil unserer politischen Kultur. Sie erinnern an Unterdrückung, an Verfolgung und Ermordung von Menschen unter der Herrschaft des Nationalsozialismus, aber auch an Widerstand und Verweigerung zumal in der Heimat von Johann Georg Elser, der Geschwister Scholl und der Brüder Stauffenberg.

Die Erinnerung mahnt zur Wahrung der Menschenwürde, zu Freiheit, Demokratie und Zivilcourage. Sie ist Teil unserer demokratischen Traditionsbildung. Gedenkstätten erfüllen mit ihrer pädagogischen Arbeit in besonderer Weise den Auftrag nach Artikel 12 der Landesverfassung, ,zu freiheitlicher demokratischer Gesinnung zu erziehen’.“

Im Kapitel 16 unter der Überschrift „Gedenk- und Erinnerungsstätten“ formuliert die Konzeption, die im Juli 2010 in der 14. Wahlperiode verabschiedet wurde, die grundsätzlichen Ziele und Besonderheiten der Gedenkstätten. Gewürdigt wird zudem das bürgerschaftliche Engagement, das zur Entstehung der großen Mehrheit der Gedenkstätten beigetragen hat:

„Die Ehrenamtlichen haben, oft als einzige, in meist jahrelanger Forschung und Archivarbeit zur Erhellung des dunkelsten Kapitels der Geschichte in unserem Land beigetragen.“

Auch in der 15. Wahlperiode ist die von allen Landtagsfraktionen gemeinsam verabschiedete Konzeption „Kultur 2020“ eine wichtige Grundlage, um die Aufgaben und Leistungen der Gedenkstätten zu beschreiben. Das Staatsministerium beruft sich in seiner Stellungnahme zum Antrag der Fraktionen zur Förderung der Gedenkstätten im Jahr 2011 auf diese Konzeption.

Download der Konzeption „Kultur 2020“

 

 

Nach oben