Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 
Historische Erinnerungsstätte

Theresienkapelle Singen




Kontaktdaten:

Fittingstraße 40
78224 Singen

Telefon: 07731 / 827 1044
E-Mail: theresienkapelle@remove-this.gmail.com
Homepage: theresienkapellesingen.wordpress.com

Träger der Einrichtung
Förderverein Theresienkapelle Singen e.V.

Kontakt und Adresse:
Dr. Carmen Scheide (1. Vorsitzende)
Theodor-Hanloser-Str. 26
78224 Singen
Tel. 07731 827 1044
theresienkapelle@remove-this.gmail.com
theresienkapellesingen.wordpress.com

Öffnungszeiten / Eintrittspreise:
Führungen und Besichtigungen auf Anfrage, kostenlos


Kurzdarstellung

Theresienkapelle Singen

Die Theresienkapelle Singen wurde 1946/47 von deutschen Kriegsgefangenen unter französischer Besatzung erbaut. Als Fundament diente ein Luftschutzbunker aus der NS-Zeit, die Bauarbeiter und Planer lebten in Baracken, die von 1941 bis 1945 zur Unterbringung von sogenannten „Ostarbeitern“ gedient hatten.

Nach der Schliessung des Lagers im September 1948 verfiel das Gebäude und konnte nur durch das Engagement eines Singener Bürgers gegen viele Wiederstände erhalten werden.

2015 wurde die Theresienkapelle zu einer Gedenkstätte, die sich auf die genannten drei Zeitschichten bezieht:

  1. Die Erfahrung des Nationalsozialismus und des Zwangsarbeitereinsatzes in der Singener Industrie,
  2. die unmittelbaren Nachkriegsjahre und
  3. den Umgang mit der Diktaturerfahrung im Gedächtnis der bundesrepublikanischen Gesellschaft.

Weitere Informationen

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe

  • Kunstmuseum Singen
  • Festungsruine Hohentwiel
  • Jüdisches Museum Gailingen
  • Jacob-Picard Gedenkstätte Wangen

Publikationen:

70 Jahre Theresienkapelle – Zwangsarbeit, Gefangenschaft und Gottesdienst.
Begleitband zur Ausstellung des Stadtarchivs in Zusammenarbeit mit dem Förderverein  Theresienkapelle e.V.
Hrsg: Britta Panzer und Carmen Scheide, September 2017, Singen
Erhältlich im Stadtarchiv, Buch Greuter und bei der Buchhandlung Lesefutter
Preis: 9,80 € (Erhältlich im Stadtarchiv, Buch Greuter und bei der Buchhandlung Lesefutter in Singen)
Leseprobe


Buchtitel "70 Jahre Theresienkapelle - Zwangsarbeit, Gefangenschaft und Gottesdienst"





Zurueck